"Hier spricht die Gemeinde"

Hamburg, 24 September 2015

Impresso0315 Seite 1Impresso0315 Seite 2Impresso0315 Seite 3Impresso0315 Seite 4

Der Artikel "Hier spricht die Gemeinde" im Mitteilungsblatt Impresso - herausgegeben von dem Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verband e.V. (SZV) - widmet sich dem Thema "Amtsblätter".

Anhand des Linus Wittich Verlages wir die Historie der Amtsblätter in Deutschland beispielhaft skizziert.

Der Artikel gibt Aufschluss über die Struktur und Verbreitung von Amtsblätter und deren Verbandsarbeit und zeigt die speziellen Stärken aber auch die Herausforderungen dieser Mediengattung auf.

Das größte Problem beschreibt Axel Ahlbrecht von der Düsseldorfer Agentur Crossmedia: „Werbung in Amtsblättern ist derzeit ein mühseliges Geschäft, weil es kaum gut handhabbare Planungstools gibt.“

Mediaagenturen, die in vielen Fällen die Werbeplanung und -platzierung für Markenartikler und große Händler übernehmen, fühlen sich selbst unter Zeit- und Kostendruck und wollen umständliches Suchen nach Werbeträgern vermeiden. Sie sind es gewohnt, sich aus zentralen Datenbanken zu informieren und dann ohne Verzögerung buchen zu können.

Matthias Wasmuth - Geschäftsführer der mediaservice wasmuth GmbH - erläutert in einem Interview, die Initiativen des msw, um Amtsblätter besser auffindbar und planbar zu machen.

Den vollständigen Artikel und das Interview aus "Impresso" - Ausgabe 3/2015 können Sie hier herunterladen.